MySlam.net ist ein Web-Portal, das sich mit Poetry Slam, Spoken Word und Bühnenliteratur befasst. Hier findest du Poetry Slam Locations, Termine, Poeten und Multimedia.

Forum - Texte

neuer Beitrag Forum "Texte" als RSS-Feed
Beitrag
Nur für registrierte Benutzer
login | registrieren

Seite 1 von 491, zeige 10 Einträge von 4909 insgesamt (Einträge 1 - 10)

<< zurück
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor >>
ConstanzeFalka

Warum !?

..?...?...?...?...? weiterlesen
Kathii1998

Du - so nah und doch so fern

Du bist für mich wie ein sechs hebiger Jambus. Du musst wissen, ich bin ein Freund der Gedichte, doch ist es mir selber nicht möglich, ein solches zu verfassen. So oft schon habe ich es versucht, doch so sehr ich auch nachdachte, so sehr ich mich auch... weiterlesen
Kathii1998

Du - so nah und doch so fern

Du Du bist für mich wie ein sechs hebiger Jambus. Du musst wissen, ich bin ein Freund der Gedichte, doch ist es mir selber nicht möglich, ein solches zu verfassen. So oft schon habe ich es versucht, doch so sehr ich auch nachdachte, so sehr ich mich... weiterlesen
SanelaSandvoss

Du und ich und die Schnüffelinos

Du und ich und die Schnüffelinos Es kann wohl manchmal Streit auch geben, doch so lang wir Nachts aneinander kleben, Knie an Knie und mit der Nase im Ohr, steht nach dem Erwachen ein schöner Tag bevor. Auch wenn Rabautz so manches ranponiert so... weiterlesen
SebastianDeya

Du und ich und die Schnüffelinos

Du und ich und die Schnüffelinos Es kann wohl manchmal Streit auch geben, doch so lang wir Nachts aneinander kleben, Knie an Knie und mit der Nase im Ohr, steht nach dem Erwachen ein schöner Tag bevor. Auch wenn Rabautz so manches ranponiert so... weiterlesen
Bao Tran Vu Le

Das Alltägliche nichts Tun

Das Alltägliche nichts Tun Pro-kras-tina-tion Prokrastination Was-für-ein-Scheiss Das aufschien von wichtigen Aufgaben, mit dem erledigen "weniger wichtigen" Aufgaben. Aber was ist wenn keine wichtigen Aufgaben gibt, die ich mit dem erledigen... weiterlesen
Rantanslam

Versager

Gefangen im Insolvenzverfahren, halt ich mich aussichtslos selbst zum Narren, wie bin ich da bloß reingeraten? konnte irgendwann nicht zahlen die Kreditraten. War Geschäftsmann 4 Jahre lang, selbst verständigte Arbeitszeit. Für dieses Ausmaß war ich... weiterlesen
OberAstrid

Vom selben Schlag

Du hast mich an die Hand genommen, & manchmal auf den Schoß & habe ich mal Angst bekommen, war sie nur halb so groß Wenn du in meiner Nähe warst, war‘n Monster ohne Chance Mit dir ist Reden Silber, Gold, & so viel mehr als Bronze. Du hast mich an den... weiterlesen
Artem Zolotarov (koollook)

Nicht immer läuft alles glatt

Oh du holde Weiblichkeit, weich und zart in deinen Zügen. Doch bei Zeiten wächst da was, und du musst die Äcker pflügen. Ich traf sie bei Nacht im Licht, das ihr schmeichelte charmant, doch sah erst mein halbes Glück, hab die Borsten nicht... weiterlesen
Eberhard_Kleinschmidt

Zum Welttag der Poesie der UNESCO am 21. März

REZEPT Du fühlst dich schlecht? Dir geht es gar nicht gut? Am liebsten bliebst du heut’ zu Haus’ im Bett, weil keiner nett, kriegst immer ab dein Fett? Hast alles satt? Und dich verlässt der Mut? Beruh’ge dich! Sei nicht so absolut! Halt’ ein!... weiterlesen
<< zurück
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 vor >>

Folge uns

Twitter   Facebook   MySpace  

neuste Kommentare

Zitronentee
Hallo Bao, dein Thema ist ein Selbstläufer, das Aufschieben liegt uns im Blut und es gibt wohl niemanden (zumindest auf diesem Planeten), der dieses Murmeltier nicht täglich begrüßt. Auch die Form des Gedankenstroms finde ich passend gewählt. Tragen wir... weiterlesen
Zitronentee
Hallo Rantanslam, so sieht es also in einem selbstständigen Unternehmer aus. Besonders der Schluss gefällt mir, weil er nochmal Empathie entfacht, wo man sie nicht vermutet. Darf man die beiden Konjunktionen "doch" und "nur", die das Abi umarmen, als... weiterlesen
Zitronentee
Hallo Eberhard, Sorgen von der Seele schreiben, sie mit Gedichten auszutreiben, sollte langsam mal jedermanns Sache werden und dazu trägst du mit deinem Werk wunderbar bei. Beeindruckend finde ich, wie beiläufig das Dichten uns gesunded, als Nebeneffekt.... weiterlesen
Zitronentee
Hallo Oberastrid, dein Gedicht ist wunderbar lebendig. Es transportiert so viele Erfahrungen und Gefühle, die menschlich allzu menschlich sind. Für ein wenig Tohuwabohu sorgen nur die wechselnden Adressaten hinter den Personalpronomen. Inhaltlich kann man... weiterlesen
Zitronentee
Hallo Artem, diese haarige Angelegenheit hast du wirklich dramatisch inszeniert, das Lüften des Duschvorhangs = echter Hitchcock. Gestolpert bin ich nur über den Übergang von Strophe zwei und drei. Wenn das lyrische Ich seine Angebetete bei Nacht trifft,... weiterlesen

am meisten diskutiert

Axel Schröder

Der Bittende

Amphetaminrausch

Axel Schröder

Schreib mir bald!

melonenmaedchen

Reflektiertes Melonenmädchen /Gedanken aus einer Sackgasse

Manfred Dechert

Hallo Auto - (kann fortgesetzt werden)