MySlam.net ist ein Web-Portal, das sich mit Poetry Slam, Spoken Word und Bühnenliteratur befasst. Hier findest du Poetry Slam Locations, Termine, Poeten und Multimedia.

Forum - Poetry Slam Magazin - Der Sieg einer wortkargen Wortakrobatin

Peter Küstermann

Der Sieg einer wortkargen Wortakrobatin

Ein Höhepunkt des Literaturfests Minden 2012:Beim Finale der Poetry Slam-Olympiade am Samstagabend im Kulturzentrum BÜZ siegte Annika Blanke aus Oldenburg mit schneller Zunge, spitzer Feder und viel Witz.
Durch mehrere Vorrunden hatte sie sich geschlagen, immer schüchtern zu Boden blickend, wenn die Moderatoren Peter Küstermann und Christiane Schildhorn sie ankündigten. Aber sobald Annika Blanke (28) vor dem Mikro stand und loslegte, war davon nichts mehr zu spüren. Selbstsicher, mit lauter Stimme und tollen Texten sicherte sie sich am Ende den Preis: Einen von der Künstlerin Erika Darda-Hausdörffer gestalteten und gestifteten Goethe-Buttjer, der sich in die lange Reihe ihrer anderen Trophäen einreiht.

Annika Blanke setzte sich gegen einen bunten Konkurrenztrupp durch. Aus mehreren Vorrunden waren elf Slammer für die Olympiade ermittelt worden. Die letzten drei U20-Slam-Gewinner Vanessa Block, Frigga vom Bauer und Nele Vauth waren ebenso dabei wie die Sieger aus der Vorrunde ein paar Stunden zuvor. Deutlich wurde, dass der "Nachwuchs" sich keineswegs vor den alten Hasen verstecken muss.

Der bunte Mix der Wortgefechte sorgte für viel Abwechslung: Rap, Lyrik und Prosa wechselten sich ab. Überwogen im Viertelfinale witzige Themen, wurde es zum Ende ernster: Kapitalismus und Krieg wurden verarbeitet. Respekt zollte das Publikum vor allem den Schnellsprechern. Bei manchen ratterten die Worte wie ein Schnellzug am Ohr vorbei, Folgen und Verstehen fielen da schon schwer. Sauer wurde das Publikum, als ein Teilnehmer beim "guttenbergen" auffiel - den Text kannten sie schon von einem anderen Slammer.Der Mogler wurde disqualifiziert.

Folge uns

Twitter   Facebook   MySpace  

Peter Küstermann

Peter KüstermannPeter Küstermann (*1950) unterrichtete in der Erwachsenenbildung. Er arbeitet als Poetry Slam-Master im Mindener Kulturzentrum BÜZ in der ehemaligen Johanniskirche. Zur Slam-Olympiade 2010 gab er den Band „Minden slamt!“ heraus mit 50 Autorenportraits und Texten, darunter 10 Mitglieder der internationalen deutschsprachigen Autorengemeinschaft "die kogge". Im BÜZ organisiert er auch als Galerist die Bilder-Ausstellungen. Er hält den Weltmeistertitel im Guinness Buch der Rekorde als reisender und dichtender Kunstpostbote unter dem Künstlernamen Peter Netmail. In Venedig trat er auf der 50. und 53. Biennale auf. Er schreibt in mehreren Sprachen. Zuletzt veröffentlichte er seine Lyrikbände „Als mir die Tante in die Hose griff“ im Lektora–Verlag und auf Englisch „Abused“ bei House of the Poets; außerdem ist er Autor und Herausgeber mehrerer Anthologien im Heike-Wenig-Verlag. im Zweijahres-Rhythmus organisiert er das Mindener Literaturfest. Als Vorsitzender des Kulturvereins WOLKENSTEIN e.V. gibt er das Kultur-Magazin OSWALD heraus.