MySlam.net ist ein Web-Portal, das sich mit Poetry Slam, Spoken Word und Bühnenliteratur befasst. Hier findest du Poetry Slam Locations, Termine, Poeten und Multimedia.

Ann-Kathrin Frank

Info

Auftritte gesamt
3

zurückgelegte km
km[ ]

Homeslam


Geburtstag
9.10.1993

Über mich

Wandeln auf leeren Straßen,
wenn die laue Frühlingsluft
Dinge, die wir fast vergaßen,
am Abend in unser Gedächtnis ruft.
Über mir funkeln die Sterne.
Glitzern. Strahlen. Verzückt.
Ich bin allein und bin es gerne,
doch bald schon muss ich wieder zurück.

kommende Auftritte von Ann-Kathrin Frank

keine Einträge gefunden

Medien von Ann-Kathrin Frank

keine Einträge gefunden

Neue Forenbeiträge von Ann-Kathrin Frank

keine Einträge gefunden

Neue Kommentare von Ann-Kathrin Frank

Ich habe mir den Text jetzt ein paar Mal durchgelesen. Ich versuche mich jetzt einfach einmal an einer Kritik. Inhaltlich muss ich sagen, dass ich die Aussage mag: "Nothing but the truth". Das sollten wir wohl alle in unserem Leben übernehmen. Allerdings bin ich immer über diese eine Zeile gestolpert: "I thought life is too short to say nothing but the truth." Wenn ich diese Zeile nun richtig übersetze, lautet es meines Erachtens: "Ich dachte, das Leben sei zu kurz, um nichts außer der Wahrheit zu sagen." Das würde der eigentlichen Aussage widersprechen, die im Titel verzeichnet ist. Das heißt: am Anfang sagst du, dass nur die Wahrheit zählt und mit dieser Zeile drückst du eigentlich aus, dass man nicht immer die Wahrheit sagen sollte, weil das Leben zu kurz sei. Also müsstest du entweder den Anfang dieser Zeile ändern oder eben das "nothing but" ersetzen. Zum Beispiel durch "only". Auch in der zweiten Strophe ergibt sich für mich eine Unschlüssigkeit. In der ersten Zeile heißt es dort: "My grandma asked me to God and my search." Das würde bedeuten, dass sie dich zu Gott einlädt und zu deiner Suche. Sie bittet dich also sozusagen zu Gott und zu der Suche. Ist das wirklich so von dir gewollt? Ich glaube, dass du definitiv einen Refrain einfügen solltest, indem du noch einmal verstärkt auf die Hauptaussage im Allgemeinen eingehst und diese hervorhebst. Alles in allem gefällt mir der Text sonst, weil du anhand von Beispielen zeigst, wie sich das konsequente Einbringen der Wahrheit auf das alltägliche Leben auswirkt. Liebe Grüße, Ann-Kathrin

Favoriten von Ann-Kathrin Frank

Moritz Neumeier Bas Böttcher Moritz Kienemann

Nachricht senden an Ann-Kathrin Frank

Nur für registrierte Benutzer
login | registrieren

Gästebuch von Ann-Kathrin Frank

Nur für registrierte Benutzer
login | registrieren

keine Einträge gefunden