MySlam.net slam poesiari, ahozkotasunari eta jendaurreko emanaldiei zuzenduriko internet-atari askea da. Hemen slam lekuak, ekitaldiak, poetak, liburuak eta bideoak aurkituko dituzu.

Axel Schröder

informazioa

agerraldi guztiak
2

bidaiatuta
61 km[ 2 ]

etxeko slama
Potsdam - Potslam

sarea
www.schreibhauseffekt.de

Telefonoa
033127977[sei][sei]

jaiotze-data
January 29, 1967

messenger
[skype]

Niri buruz

Axel Schröder-ren etorkizuneko agerraldiak

ez da sarrerarik topatu

Bideo/irudia Axel Schröder-ri bidalita

Ikusi 8-ren bideo eta argazki guztiak

Axel Schröder-ren mezu berrienak

Augtemberlied
Aber jetzt...
Lebenslied ... oder so ....
Leise Laute
Also gut, Zeit!

recent comments by Axel Schröder

@Hiero: Verstehe ... irgendwie eine traurige Clownsgeschichte. Aber ich nehme doch stark an, das der Kollege daraus gelernt hat, oder? In Bezug auf das Forum ist es natürlich nicht wirklich unsere Aufgabe, die Menschen zu bespaßen ( jedenfalls sehe ich das nicht so)- hier geht, oder zumindest ging es mal, um Textdebatte auf Augenhöhe. Möge Weihnachten uns guttun. Und wenn's geht, allen!
@Sebastian: Nee, war mir schon klar, dass es in Deinem Text nicht um das Forums-Phänomen ging. Aber wie es eben manchmal so ist mit guten Texten: Sie bieten sich auch für die Interpretation in anderen Zusammenhängen an! ;) Ich finde ja, sowas spricht deutlich für den Text. Man kann eben auch sehr intime Texte schreiben, die dennoch mehr transportieren als nur die eigene Befindlichkeit. Und das macht letztlich den Unterschied. Merry XMas.... ;)
@Hiero und Sebastian: Und Euch beiden natürlich noch ne inspirierende Adventszeit: Falls Ihr Euch darauf einstimme wollt - hier gibt's was auf die Ohren, was ich u.a. in den letzten Wochen gemacht habe ... http://www.radiosaw.de/weihnachtsbraeuche
@Sebastian: He, manchmal bewundere ich das, wie Du mit stoischem Trotz immer wieder versuchst, das Forum aufzumischen. ;) Und Apropos (Dein Text: Sie versteht die Frage nicht) - Vielleicht ist das ja das Problem: Dass wir hier Fragen stellen, die unverstanden bleiben. Es scheint so ein Phänomen der Zeit zu sein, das Fragen als Belästigung empfunden werden, wenn nicht gar als Angriff. Und das ist bitter
@Hiero: Du hast da ganz sicher recht: Mit Taubstummen nicht zu reden bringt auch nichts... Ist zwar ein wenig die Logik von "Kein Alkohol ist auch keine Lösung" - aber ich denke, ich kann das ganz gut nachvollziehen. Ich war in den Monaten nach diesem Text kaum hier im Forum: Hatte ja schon beim Schreiben das Gefühl, dass ich ihn hier einfach dem falschen Publikum präsentiere. Sowas gibt`s ja. An dem Eindruck hat sich leider nichts großartig geändert. Aber das Land, in dem dieses Publikum lebt, das hat sich bereits deutlich geändert. Und was tun die hier versammelten publizierenden und publikumierenden Dichter? Sie wenden den Blick nach Innen. Verweigern Antworten. Schlimmer noch: Verweigern Fragen! Das darf jeder tun, wenn er es möchte. Und Ausnahmen gibt es auch, natürlich. Aber es ist zum Trend geworden in diesem Forum. Genug des bösen Spiels, kurz noch was zum Formalen: Du hast natürlich recht, die letzte Zeile des Gedichtes will nicht so recht zum sonstigen Rhythmus passen. In diesem Falle war das ( quasi passend zum Inhalt) absichtlich so gewählt. ;)

Axel Schröder-ren lagunak

ez da sarrerarik topatu

bidali eposta bat Axel Schröder-ri

Erregistratutako erabiltzaileentzat soilik.
sartu | Izena eman

Axel Schröder-ren bisita-liburua

Erregistratutako erabiltzaileentzat soilik.
sartu | Izena eman

Hieroniemuß
Dankeschön, Herr Schröder--'warte nur noch auf den Köder, mit dem das Neue mich nimmt an die Angelrute, dir wünsch' ich ebenso nur Alles Gute.
Schön'Gruß
Hieroniemuß
Hieroniemuß
Mein lieber Axel, vielen Dank für die Blumen, doch wie es halt so ist, wächst manch' Gerücht auf einem Haufen Mist. Nichtsdestotrotz ist mir ein schöner Gruß am falschen Tag viel lieber als mancher, der ganz pünktlich kommt und doch nur ist ein Schieber. Für Angebote, die ich nutzen sollte, weil ich doch günstig Ware haben wollte und alle, denen ich tagtäglich meine Daten sag', sie gratulieren mir dann auch zum Ehrentag. Verbunden mit unschlagbaren Angeboten und unsagbaren Dichtungen dazu und Schoten.
So ist der falsche Termin doch wohl ein richtiger Zeipunkt, weil er, der Gruß, dann einzigartig prunkt. Auf einem Alltag, der sonst alltäglich wäre und nun sich abhebt und Glanz bekommt samt Atmosphäre.
Wir wär'n ja dumm, wenn wir die unzeitgemäßen Grüße gleich ablehnten--Auch wenn wir geboren wären am 14.10.
Schön'Gruß
Hieroniemuß
LaPalabra77
Axel, der Könner ;)

Lass dir liebe Grüße da und freue mich auf weitere Werke von dir ;)

LG
LP
Hieroniemuß
Huch---Deinen Gästebucheintrag bei mir hatte ich völlig übersehen---gerade erst gelesen.
Du hast recht--ich wußte allerdings um das Unlogische. Teils war es ein versteckter Hinweis und Anerkennung für cribs, falls sie noch da am Lesen war.
Schön'Gruß
Hieroniemuß

erakutsi 10-ren bisita-liburuko mezu guztiak